Nintendo pfeift auf Währungskurse

Wie könnte man es sich sonst erklären, dass der Preis des heute für Europa angekündigten Nintendo DSi eins zu eins mit dem US-amerikanischen übereinstimmt? 169,99 US-Dollars sind für Nintendo also genau 169,99 Euro. Interessant. Ich kenn mich ja nun gar nicht mit Wirtschaft oder dem Finanzmarkt aus, aber das geht doch wirklich nicht mit rechten Dingen zu, das seh sogar ich. Oder ist es Magie? Kann Nintendo zaubern? Bestimmt, aber hier sind die Damen und Herren aus Kyoto einfach nur geldgeil. Punkt.

Aber Moment, da war doch mal was. Irgendwie Angleichen ans Lohnniveau. Möcht meinen, das hab ich mal gelesen. Klar, macht ja auch Sinn: Die Japaner, die ja recht bescheidene Verdienste haben, kriegen den Krempel am billigsten. Bei den Amis wird’s dann schon teurer und wenn’s dann irgendwann bei uns ankommt, wird einfach das Dollarzeichen wegradiert und ein Euroschnörkel drübergepinselt. Weil wir hier ja das meiste verdienen. Sieht man ja überall um einen herum: Vergoldete Gehwege und rauschende Feste wo man auch hinblickt.
Eines stört mich besonders: Die Herstellung eines PAL-DSi kostet garantiert genauso viel, wie die eines japanischen oder amerikanischen. Aber sie kosten unterschiedlich. Erstaunlich.

Aber machen wir uns nichts vor: Ich bin nur ein naiver Stöpsel und habe keine Ahnung von Preispolitiken, internationaler Wirtschaft und all so was. Sollen die Menschen bei Big-N entscheiden, wie sie das Geld bekommen, um uns auch in Zukunft mit mehr oder weniger erstklassigen Spielen zu versorgen. Ich kauf mir den DSi eh nicht, viel zu teuer…

0 Responses to “Nintendo pfeift auf Währungskurse”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: