Karneval nervt

Muss man sich Sorgen machen, wenn einen etwas nervt, das alle anderen toll finden? Ich denke nicht, deswegen posaune ich jetzt ganz laut in die Welt: Ich hasse Karneval!

Aufgesetzte Fröhlichkeit, Sinnlosmusik und Lachen, wenn’s nicht lustig ist – das macht für mich (deutschen) Karneval aus und das kotzt mich in höchstem Maße an. Aber ich muss ja nicht mitmachen und keiner zwingt mich, die Kölschen Stimmungsfeten im Fernsehen anzusehen. Was hab ich nur für ein Glück.

Natürlich konzentriert sich die Begeisterung für dieses seltsame Fest in bestimmten Regionen, was wohl auch der Grund für meine Abneigung ihm gegenüber ist. Denn in meiner Gegend hält sich das Interesse an dem Kram sehr in Grenzen. Wir haben zwar auch einige dörfliche Karnevalsvereine, aber glücklicherweise sieht man die so gut wie nie im Tageslicht.

Glücklicherweise bin ich ja ein sehr toleranter Mensch, weswegen ich den Jecken auch ihren Spaß lasse. Was sollt ich auch machen? Nach Köln fahren und Leute schubsen?😀

Hier, die würde ich gern umschubsen:

6 Responses to “Karneval nervt”


  1. 1 [Sephix] 24. Februar 2009 um 20:33

    Ich bin ja sowieso der Hater from Hell. Ich hasse vieles. Ich hasse Weihnachten, ich hasse Valentinstag, ich hasse Karneval… Aber hey, nichts gegen lachen, wenn’s nicht lustig is. Ich lache über fast alles. Ich muss mein schauriges Leben doch irgendwie erheitern ^^
    Karneval ist aber im Prinzip nur zum Saufen da und wenn ich persönlich saufen will, dann brauch ich da keinen Grund zu, dann mach ich das einfach… auch ohne Kostüm!

  2. 2 Flughirnchen 24. Februar 2009 um 21:00

    Der Hater from Hell ^^ Valentinstag kann ich übrigens auch nicht austehen, aber wie kann man den Weihnachten hassen? oO Weihnachten, das Fest der Feste! ^^

    Nuja, „lustig“ ist ja so wie so extrem subjektiv aufzufassen und ich lache generell auch über vieles und über genau so vieles nicht, aber wenn man dann mal in diese Karnevalssitzungen (heißt es Sitzungen? glaub ja) reinzappt und die „töö-tööö“-Witze da hört… *Kopf schüttel* ^^

    „[…] und wenn ich persönlich saufen will, dann brauch ich da keinen Grund zu, dann mach ich das einfach… auch ohne Kostüm!“
    Genial – treffender kann man’s wirklich nicht formulieren!😀

  3. 3 [Sephix] 24. Februar 2009 um 21:27

    aber wie kann man den Weihnachten hassen? oO

    Soll ich dir meine Familie (naja, eigentlich isses ja nur ’ne halbe) leihen und dann „feierst“ du mit denen ein Weihnachten, ohne Baum, ohne Geschenke, dafür mit viel Zoff und noch mehr schlechter Laune?😉 Zumindest war das in den letzten zwei Jahren so.
    Auch mag ich das ganze Drumherum absolut nicht. Die gespielte Freundlichkeit, diese scheußliche Dekoration in der Innenstadt, dieser ganze Kommerz…

    Meinen eigenen Geburtstag mag ich übrigens auch nicht, dafür die der anderen.

    aber wenn man dann mal in diese Karnevalssitzungen (heißt es Sitzungen? glaub ja) reinzappt und die “töö-tööö”-Witze da hört…

    Da werden die Leute vorher wahrscheinlich einfach abgefüllt, anders ist das nicht zu erklären. Wobei es teilweise sogar Sachen gibt, die lustig sind. Zumindest hab ich das vor 3-4 Jahren erlebt, als ich mir sowas noch angeguckt habe.

  4. 4 Flughirnchen 24. Februar 2009 um 21:41

    „Soll ich dir meine Familie (naja, eigentlich isses ja nur ‘ne halbe) leihen und dann “feierst” du mit denen ein Weihnachten, ohne Baum, ohne Geschenke, dafür mit viel Zoff und noch mehr schlechter Laune? ;)“
    K, das ist allerdings ein Grund, Weihnachten nicht zu mögen…

    „Auch mag ich das ganze Drumherum absolut nicht. Die gespielte Freundlichkeit, diese scheußliche Dekoration in der Innenstadt, dieser ganze Kommerz…“
    Hm, da steh ich wiederum total drauf, vor allem auf den ganzen Kitsch, wobei mich so was bei anderen „Festen“ wie Halloween oder so nervt.

    Wie auch immer, Karneval ist ja dann glücklicherweise doch ein Ereignis im Jahr, das schnell kommt und schnell vorbei ist. Morgen ist immerhin schon Aschermittwoch *freu*

  5. 5 Bloggender Zombie 26. Februar 2009 um 18:27

    Da haben wir ja noch eine Gemeinsamkeit😉 Mich hat es leider seit einigen Jahren ins tiefste Rheinland verschlagen, so daß ich dem Treiben gar nicht entkommen kann – hier haben sogar die Geschäfte an Weiberdonnerstag und Rosenmontag geschlossen und der einzige Vorteil ist, daß man am Rosenmontag bezahlten Urlaub bekommt.

    Wir haben vor Jahren aber die gute, alte Tradition entwickelt, uns zusammen mit weiteren Flüchtlingen (unter anderem aus dem ebenfalls gepeinigten Mainz) für diese Zeit einzuschließen und die Tage zeremoniell mit Essen, Trinken und Spielen zu verbringen – von Arkham Horror auf dem Brett über das ebenfalls empfehlenswerte Brettspiel Zombies!!! samt Erweiterungen (Shopping Mall, Military Base) und diversen XBox-Spielen… eine absolut sinnvolle und intellektuell hochwertige Alternative!

  6. 6 Flughirnchen 27. Februar 2009 um 16:24

    Wow, was für eine Metaphorik: Die einzigen „Normalen“ in einem von karnevalbegeisterten Zom… ich meine Menschen befallenen Land.🙂
    Und ein Tag bezahlter Urlaub, da lässt sich’s ja doch irgendwie aushalten…😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: