N-Zone 03/06: 10 Gründe, warum Nintendo den Markt erobert

Ich bin gerade dabei meine gesammelten N-Zones aus knapp drei Jahren in einem wunderschönen Pappkarton zu verstauen und schwelge so ein bisschen in alten Zeiten, wenn ich die ganzen Überschriften und Ankündigungen auf den Titelblättern lese. Besonders schmunzeln musste ich dabei über die N-Zone vom März 2006 mit dem Titel:

wtfdanzoneknowzdafuture

Einfach großartig, was die damaligen N-Zone-Redakteure für eine Weitsicht besaßen (aber gut, andererseits können sie als Nintendo-Magazin kaum eine neue Konsole der Japaner schlechtreden…). Wie auch immer, hier die 10 Punkte, warum die Nintendo Revolution den Markt erobert hat, dazu ein paar eigene Gedanken. Begeben wir uns in eine Zeit, in der noch kein deutscher Spieler wusste, was casual bedeutet; als die Playstation 3 noch Chancen auf einen Erfolg hatte und als Waagen noch keine Konkurrenz für Yogatrainer darstellten!

10.) Die Technik
Die N-Zone stellt fest, dass die Wii weniger Hardware-Power als die Konkurrenz hat. Heute nichts wirklich Neues, aber damals musste das noch hervorgehoben werden. Warum das ein Punkt für die Wii sein soll, versteh ich grad nicht.

9.) HD-TV? Wieso?
Gegenüber der PS3 und 360 gibt es keine Folgekosten in Form hochauflösender Fernseher, weil die Wii bekanntlich kein „richtiges“ HD-TV unterstützt. Damals war ich mit den N-Zonies in dieser Hinsicht einer Meinung, heute hab ich ne HD-Glotze und wünsche mir manchmal schon ein wenig bessere Grafikqualität (denn selbst mit Komponentenkabel gehen die nervigen Treppchen nicht weg…).

8.) Der Preis
Die Wii ist billiger als die anderen Konsolen und so weiter: Das kennen wir ja. Mittlerweile wurde sie von der Xbox 360 zwar unterboten, aber wie gesagt, es ist Anfang 2006.

7.) Die neuen, alten Spiele
Nur bei Nintendo gibt’s Marken, die „weltweit erkannt und [deren] Charaktere geliebt werden“, was „Nintendo Rückendeckung bei jedem neuen Schritt in die kreative Zukunft des Spielens [gibt]“. Da ist was dran, kein Zweifel. Wurde ja bereits mit Mario Kart Wii gezeigt, dass ein altbekanntes Spielprinzip wohlwollend von neuen Zielgruppen aufgenommen wird. Interessant finde ich bei diesem Punkt, dass Super Smash Bros. Brawl hier als Super Smash Bros. Online bezeichnet wird. Wurde das jemals so genannt? Keine Ahnung.

6.) Online im Wohnzimmer
Jarp, die Wii macht online eine bessere Figur als jede andere Nintendo-Konsole bis jetzt, aber ist doch noch weit von den Standards der Konkurrenz entfernt. Das viel getadelte Freundescode-System ist zum Bleistift nicht gerade up to date, aber darüber wurde ja schon allzu oft diskutiert. Aber auch interessant, wie damals vor Release die WiiConnect 24-Option hervorgehoben wurde – letztendlich hat die noch nicht wirklich einen sinnvollen Nutzen erhalten. Aber was nicht ist, kann ja noch werden…

5.) Ego-Shooter
Die N-Zone schlägt hier vor, wir sollen uns Metroid Prime mit dem Revolution-Controller vorstellen. Brauchen wir mittlerweile nicht mehr, gibt’s ja schon für Wii, aber hier haben die Burschen absolut recht: Die Wii ist geschaffen für Ego-Shooter und Metroid Prime 3 beweist das verdammt gut. Ist ja auch mein zweitliebstes Lieblingsspiel.😉
Very interesting: „Das Beste daran ist jedoch die leichte Zugänglichkeit für Außenstehende, denn auch Freundin, Mutti und Oma werden dann verstehen, warum ihr unbedingt noch zehn Minuten länger spielen wollt als geplant“ – Ich glaub, ganz so ist es nicht geworden, immerhin sorgt gerade die realistische FPS-Steuerung der Wii für Kontroversen, aber es läuft eigentlich auf „casual“ hinaus, was die N-Zone da beschreibt.

4.) Probleme mit der Freundin?
Wenn das jetzt nicht die Casual-Prophezeiung schlechthin ist, weiß ich auch nicht. Das Beispiel in Kurzform: Sie ist sauer, weil er mit seinen Kumpels zockt, aber sich nicht mit ihr beschäftigt. Daraufhin einigt man sich auf ein entspanntes Wii-Angelturnier mit seinen Kumpels und ihren Kumpelinnen am nächsten Wochenende. Und wenn das Muttchen meckert, setzt man sie kurzerhand vor eine (damals noch nicht angekündigte) Kochsimulation.
Was sich hier kitschig hoch zehn anhört, ist genau das, was Nintendo und all die anderen Publisher uns in der Werbung weismachen wollen. Beinahe schon unheimlich, wie sehr die N-Zone Recht behält.

3.) Die Abwärtskompatibilität
Letztendlich ist das nicht der Grund für den Erfolg der Wii, möcht ich meinen. Sonst würde man nicht olle GameCube-Perlen aus dem Ruhestand reißen und in verjüngter Form als New-Play-Control-Spiele verkaufen.

2.) Aussehen und Lautstärke
Wii leise und hübsch, Xbox laut und hässlich. Weiß net, hab noch nie in nem geschlossenen Raum mit der Xbox 360 gezockt und so hässlich ist sie nun auch nicht, zumindest im Vergleich zur Vorgängerin… Aber die Wii ist natürlich stylish bis die Augen bluten mit ihrem weiß-blauen Design.

And now the ultimate reason for Nintendo’s success:
1.) Der Controller
Wer hätte das gedacht. Schade nur, dass letztlich doch die Schüttel-und-freu-Spiele überwiegen, auf Kosten derjenigen mit der wirklich revolutionären Steuerung.

Und die N-Zone formuliert ein Fazit, in dem noch einmal darauf hingewiesen wird, dass Nintendo mit der Wii ein ähnlicher Überraschungserfolg wie mit dem DS gelingen könnte.

Hach wie ist das schön, diesen unverblümten Optimismus aus dem Artikel herauszulesen. Ich find’s aber spannend zu sehen, dass der Kurs der Wii eigentlich von Anfang an vorherbestimmt war. Ja, ich weiß, dass das auch nichts Neues ist. Aber ich find’s halt auch spannend, ein wenig in alten Zeitungen zu blättern und mich über die News der Vergangenheit zu freuen.😉

Wie auch immer, ich werde jetzt weiter N-Zones archivieren. Neue kommen ja zum Glück nicht mehr dazu, so dass auch dieses Kapitel damit abgeschlossen ist…

Covermotiv und Zitate aus der N-Zone 03/06.

7 Responses to “N-Zone 03/06: 10 Gründe, warum Nintendo den Markt erobert”


  1. 1 [Sephix] 27. Februar 2009 um 21:51

    Ha, da trifft einiges ja verdammt gut zu. Punkt 10 is aber wirklich verdammt unverständlich. Nicht so voller Power => besser? WTF? Wie die wollen…

    Da ich auf dem Cover gerade sehe, dass die dort auch was zu Children of Mana geschrieben haben, hast du ’ne Möglichkeit, den Artikel irgenwie einzuscannen? Würde mich echt interessieren, was die zu diesem mehr schlechten als guten Game geschrieben haben.

  2. 2 Flughirnchen 1. März 2009 um 19:26

    Nuklar, aber die Qualität ist nicht so bombig und es ist auch glaub ich nur ein Preview, aber bitte:



    Falls du noch Interesse am eigentlichen Test hast, den such ich dir gerne raus😉

  3. 3 [Sephix] 2. März 2009 um 05:35

    Jo, dass es nur ein Preview ist, wusste ich ^^ War damals nur ein Spiel, auf das ich mich verdammt gefreut hatte, und ich mir deswegen die N-Zone holen wollte. Hatte ich aber verpeilt. Aber wie ich sehe, hätte mich das Ding auch nicht davon abgehalten, mir das Game zu holen. War ja klar. „Sehr gut“, „Hervorragend“… Die müssen echt was anderes gezockt haben. Gut, von der N-Zone sollte ich nichts Vernünftiges erwarten, die Glaubhaftigkeit der Artikel war ja sowieso sehr oft zweifelhaft.

    Trotzdem schon etwas enttäuschend, wenn man es sich zum Release holt und das Ganze ein recht öder Dungeon Crawler mit lächerlicher Story ist… Ich lasse mich wohl immer zu sehr vom Namen Square Enix blenden.

  4. 4 Bloggender Zombie 2. März 2009 um 10:26

    Lol, es geht doch nichts über Propagandareden vergangener Jahre! Sehr lustig finde ich auch immer, wenn man heute die seinerzeitigen Ankündigungen neuer Konsolen liest und frühe Versprechungen der Features von Spielen, die dann kurz vor dem Launch alle komplett gestrichen werden😛

    Ich bin ein XBox360-Zombie (meine Wii habe ich vor genau 3 Wochen verkauft). Die Wii hatte ich mir direkt am Launchtag gekauft, weil ich das angekündigte Konzept total überzeugend fand und die Steuerung für den Knaller hielt.

    Metroid Prime hab ich auch und das Spiel zeigt eindeutig, was die Konsole kann… wenn man will. Leider will irgendwie kaum jemand, und das fand ich auf Dauer zu deprimierend.

    Für meinen gewalttätigen Geschmack kommt mir eindeutig viel zu viel Mumpitz auf dieser Konsole, die Steuerung klappt nicht so, wie sie gedacht war, und da habe ich lieber einer jungen Dame eine Freude gemacht, die sich für Balance Boards, Bowling und Mini-Games begeistern kann.

    Aber Punkt 2 stimmt tatsächlich: die XBox360 ist sehr, sehr laut. Wirklich. Das ist kein Klischee. Wo die Wii schweigend und friedfertig und dezent vor sich hin läuft, röhrt die XBox wie ein durchgedrehter Fön – genauergesagt, das DVD-Laufwerk und der Lüfter. Das Problem wird etwas reduziert, wenn man ein Spiel auf Festplatte installiert, aber als ich sie zum ersten Mal eingeschaltet und ein Spiel eingelegt habe, habe ich gedacht, ich bin im falschen Film.. das Teil ist ein Monster! Häßlich finde ich sie allerdings nicht; häßlich war nur der schwarze, brotkastenförmige Vorgänger.

    Punkt 6: Daß sie das Wii Connect nicht richtig genutzt haben, finde ich sehr schade. Ich bin durch XBox live sehr verwöhnt, aber als ich erfuhr, daß die Wii einen eingebauten WLan-Empfänger hat und „24/7 Online“ anbietet, fand ich das schon sehr fortschrittlich – für XBox muß man einen überteuerten WLan-Adapter extra kaufen, das Ding hat nur einen Ethernet-Anschluß… außer doofen Mii-Wettbewerben und Meinungskanal und total unhandlichen Freundes-Codes kam dann aber irgendwie kein Online-Zocken zustande… das ist echt verschenktes Potential in Zeiten von DSL.

    10. Das Argument hab ich damals auch nie verstanden, als ich gebannt die Propagandamaschinerie für den Launch verfolgt habe – warum „schwächere Technik“ ein Pluspunkt ist… ehrlich gesagt, verstehe ich den heute noch nicht…

    Danke auf jeden Fall für das unterhaltsame Schwelgen in der Vergangenheit – ich hab neulich alte Dreamcast-Magazine wiedergefunden, und das führte auch zu echter Schwermut…

  5. 5 Flughirnchen 2. März 2009 um 16:31

    @Sephix
    Jarp, die N-Zone ist nicht mehr unbedingt das zuverlässigste Blatt. Übrigens auch ein Grund, warum ich sie mir inzwischen nicht mehr kaufe. Ich bin ja der Meinung, dass die Printmedien langsam am Aussterben sind, denn alles, was ich wissen will, finde ich auch im Internet und da kann ich mir sogar selbst zusammensuchen, was ich brauche… Wäre mal einen eigenen Blogeintrag wert, das Thema. ^^

    @Bloggender Zombie
    In kann absolut verstehen, warum du deine Wii verkauft hast. Es fehlt einfach die Abwechslung im Spielesortiment, auch wenn immer mal wieder kurze Lichtblicke dabei sind (wie jetzt z.B. The Conduit, auch wenn das womöglich vollkommen overhyped ist).

    Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile auch schon mehr als ein Mal mit einer 360 geliebäugelt, weil da einfach Spiele wie Bioshock, Assassin’s Creed und Dead Space drauf erscheinen, die ich bei der Wii vermisse. Andererseits schreckt mich dann wieder die Steuerung ab: Die Wii-Ego-Shooter-Steuerung will ich wirklich nicht missen – ich kann nicht mal mehr RE4 und Metroid Prime für den Cube vernünftig spielen, weil die Steuerung nicht mehr natürlich wirkt für mich.
    Und dann hab ich immer noch so viele Spiele für Wii, die ich aus Zeitgründen noch nicht mal fertsch gespielt habe. Was sollte ich da schon wieder mit einer neuen Konsole? ^^

    Und ja, die Internetmöglichkeiten der Wii kotzen mich auch an. Bzw. nicht die Möglichkeiten sondern die Umsetzung. Die Freundescodes sind der letzte Rotz und wer braucht bitte einen Meinungs- oder Wettbewerbskanal??
    Und dann zieht Nintendo ein Mal nach und veröffentlicht ein Mikro für die Wii und alle Welt freut sich und ruft Hurra, obwohl die anderen Konsolen das schon seit Jahren haben! Eigentlich müssten wir weinen, weil wir so was erst jetzt kriegen!
    Nenene, da könnt ich mich jetzt echt mal so richtig drüber aufregen… Aber das wäre glaube ich auch eher was für einen kommenden Blogeintrag ^^

    Und dass die 360 so laut ist… Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen oO
    Müsst ich ja direkt mal bei uns im MediMax mein Ohr an die eine halten, die da rumsteht…

  6. 6 [Sephix] 2. März 2009 um 18:39

    Die Lautstärke der 360 liegt, so zumindest Schneider-Johne, nicht direkt am Laufwerk, sondern an den Unebenheiten der DVD. Klingt auch ziemlich plausibel, wenn ich überlege, wie oft ich auch meine PS2 und meine Wii rattern hören.

    Wird der weiße Kasten eigentlich nur bei mir manchmal etwas sehr warm? Ab und an, wenn ich da ’ne Disc raushole, frag ich mich schon, was das soll…

    Und dann zieht Nintendo ein Mal nach und veröffentlicht ein Mikro für die Wii und alle Welt freut sich und ruft Hurra

    Find ich auch immer wieder erstaunlich und versteh es meistens nicht. Aber das dürftest du ja auch das ein oder andere Mal aufm Wii-Board mitbekommen haben😉

  7. 7 Flughirnchen 2. März 2009 um 19:53

    Ja, weiß schon. ^^

    @laute & heiße Wii
    Meine Wii war bis vor ner Weile verdammt laut bis sie dann irgendwann keine Discs mehr gelesen hat. Also schön eingeschickt bei Nintendo, denn es war noch Garantie drauf und jetzt ist sie wieder ruhig. Und warm ist sie eigentlich auch immer, da im Standby. Aber stimmt schon, die Discs sind manchmal mächtig heiß oO


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: