Unvernünftig, inkonsequent, gierig

All diese Attribute treffen auf mich zu.

Obwohl ich weiß, dass mein Monatsbudget durch die Konzertkarten für morgen schon arg strapaziert ist, habe ich heute den nächsten größeren Betrag auf den Kopf gehauen:

Eigentlich wollte ich den Kauf dieses Spiels ja abwarten. In letzter Zeit bin ich eh so gut wie gar nicht zum Zocken gekommen. Doch dann lachte es mich heute im Media Markt so vergnügt an. Und winkte mit seinem für ein neu erschienenes Game unverschämt günstigen Preis.

Ich bin jetzt an dem Punkt angelangt, an dem Ezio seine Assassinen-Kleidung erhält. Und bin baff, was sich in Sachen Storytelling und Missionstypen getan hat. Die Rahmenhandlung um Desmond Miles scheint dieses Mal richtig aufregend zu werden, und in welchem Spiel hat man eigentlich schon mal die Geburt des Protagonisten live miterlebt? Irre!
Von der Handlung versprech ich mir wirklich verdammt viel.

Die Abwechslungsarmut bei den Missionen war wohl der Hauptkritikpunkt des ersten Teils. In den ersten Spielminuten von ACII zeigt sich, dass in der Hinsicht ordentlich gearbeitet wurde: Botengänge, Prügeleien, Wettrennen – all das erlebt man, bevor es überhaupt zum wesentlichen Aspekt des Spiels kommt, dem Ausüben von Attentaten. Bin gespannt, was sich da getan hat; die Videos versprachen ja schon ziemlich viel.

Nun sitz ich also hier und freue mich, dieses großartige Spiel endlich in Händen zu halten, und ärgere mich gleichzeitig schwarz, dass ich schon wieder so viel Geld ausgegeben habe. Die Welt ist schlecht:/

14 Responses to “Unvernünftig, inkonsequent, gierig”


  1. 1 Laosüü 20. November 2009 um 20:08

    richtig so….gute Entscheidung
    Bin jetz in der Toskana, also auch noch nich sehr weit. Ist einfach nur cool, was man alles aufsammeln kann.*.*

  2. 2 Sephix 21. November 2009 um 11:57

    Tz, believe the Hype, oder wie?😉
    Da ich den ersten Teil schon ziemlich scheiße fand, werd ich wohl Teil 2 einfach übersehen.

    Bei dem Titel dachte ich aber fast, es käme jetzt was zu Dante’s Inferno.

  3. 3 Dr. Borstel 21. November 2009 um 14:14

    Ach, wer braucht schon was zu essen, wenn man doch stattdessen einfah zocken kann? Schäm dich! xD

  4. 4 Laosüü 21. November 2009 um 17:44

    Also nur weil man den ersten Teil scheiße fand, heißt das noch nix in Bezug auf Teil 2. Mal abgesehen von der Rahmenhandlung, sind die Spieler ja wie Tag und Nacht.

  5. 5 spanksen 22. November 2009 um 13:27

    Du bist halt ein Gamer, gute Enscheidung😉

  6. 6 Christian 22. November 2009 um 21:20

    @Laosüü
    Das Grundprinzip ist aber irgendwie doch schon das Gleiche, nur dass es eben im zweiten Teil etwas ausgebaut wurde. Trotzdem sollte man dem Spiel wirklich ne Chance geben, die Schwächen des Erstlings wurden ja offenbar gänzlich ausgemerzt.

    @Sephix
    Dante’s Inferno ist übrigens der nächste Kandidat auf meiner Hypeliste, aber das kommt ja erst im Februar ^^

    @Borstel
    Die Rechnung geht sogar auf: Zwei Wochen Mensaessen oder AC kaufen ^^ Hab nun aber noch die Macht meines Sparstrumpfs entfesselt, auch wenn das nicht zur Gewohnheit werden darf:/

    @spanksen
    Genau der bin ich, Recht haste xD

  7. 7 Sephix 23. November 2009 um 21:40

    Dante’s Inferno kommt aber nicht für den PC, also Müll! Hab schließlich weder GrillStation noch Miniweichs Box ^^ Schade, schade, aber naja, töte ich halt in anderen Games irgendwas😉

    Also nur weil man den ersten Teil scheiße fand, heißt das noch nix in Bezug auf Teil 2. Mal abgesehen von der Rahmenhandlung, sind die Spieler ja wie Tag und Nacht.

    Wenn sich Sequel und Prequel im selben Genre bewegen, vom selben Entwickler stammen und mich vom Setting sowie vom Spielerischen her nicht ansprechen, dann heißt das schon was. Tag und Nacht ist durch die beiden erstgenannten Gründe eigentlich auch ziemlich unmöglich.

    Eher würde ich mir noch Modern Warfare 2 auf die Platte schmeißen. Aber auch das kommt nicht in Frage, schließlich werde ich weder Infinity Wards noch Activions Schritte unterstützen, die den Spieler selbst nur noch zu einem notwendigen Übel machen, denen man PC-typische Standards streicht. Ich weiche ab. Schon wieder.

    • 8 Christian 23. November 2009 um 21:45

      Schade, schade, aber naja, töte ich halt in anderen Games irgendwas😉

      YMMD xD

      Ich würde mir MW2 allein wegen der abartigen Flughafensequenz nicht zulegen. Und wegen Activisions Raffgier. Und weil ich Shooter mit normalem Controller nicht steuern kann. Spricht sehr viel gegen das Spiel.

      • 9 Sephix 24. November 2009 um 01:24

        Die Flughafenszene ist das einzige, was mich nicht ganz den Respekt vor IW und Activision verlieren lässt. Endlich mal wieder etwas, was sich kaum jemand traut. Etwas in Games einbinden, was Emotionen weckt, ob nun bei Außenstehenden oder bei Spielenden selbst. In Filmen sieht man so was ständig. Und irgendwie zeigen einem doch gerade solche Szenen, dass unsere Welt nicht wirklich ein friedlicher Ort ist, weil es zum Nachdenken anregt. Zum Nachdenken, ob das wirklich alles nur Fiktion ist oder solche Szenarien nicht doch denkbar sind.

        Dass diese Mission in der deutschen Version angepasst wurde, zeigt nur wieder deutlich, wie unsere Gesellschaft mit so was umgeht: Solange man nicht mitmacht, ist alles in Ordnung.
        Denn man kann diese Mission zwar spielen, aber schießen darf man auf keinen Zivilisten (aber wohl auf sich wehrende Polizisten) sonst Game Over.

        Aber mit der Szene wurde eh erreicht, was vermutlich erreicht werden sollte: Ein Skandal, der das Game vor Release schön im Zentrum von Diskussionen stehen lässt.

        Bei Dante’s Inferno haben ja auch viele den Moralapostel raushängen lassen, weil es ein Archievment für 50 (oder so) gemörderte Dämonenbabys gibt. „Babys umbringen, das geht doch nicht!“ etc. blabla. Sind doch nur widerliche, blutrünstige Dämonen, die nicht einmal aus ihrer programmierten Umgebung raus könnten, geschweige denn dort noch eine tolle Kindheit erleben würden. Wären die Bastarde fünf Dämonenjahre älter, hätte keiner was gesagt.
        Schlimm so was.

        Man sollte den MW2-Flughafen mit Dämonenbabys füllen und dann mal die russischen Terroristen reinschicken.

        Jetzt gibt es ja auch noch diese Studie, wo geprüft wurde, inwiefern sich in Games an das humanitäre Völkerrecht gehalten wird.

        Ach man… Ich schweife in letzter Zeit nur noch ab. Aber du weißt sicher, was ich sagen wollte xD

        Um meine dreckige, blogverschandelnde Ausschweifung zu einem Ende zu bringen: hf beim Meuchelmorden. Gut, dass es in der Renaissance noch keine Flughäfen und russischen Terroristen gab (Dämonenbabys gab es Gerüchten zufolge aber schon)😛

  8. 10 Christian 24. November 2009 um 07:21

    Jetzt werde ich dich in deiner Abschweifung bestärken, indem ich behaupte, dass IW mit der Flughafenszene genau jenes Bild des potentiellen Amokläufers anfeuern.

    Hieß es bei den Killerspiel-Diskussionen nicht immer, dass der Spieler in keinem Spiel sinnlos tötet, erst recht keine Unschuldigen? Genau das wird aber da gemacht und es als Tabubruch zu rechtfertigen, ist irgendwie auch nur eine Seite des Ganzen.

    Sicher, man tötet in vielen Spielen, auch bei ACII. Aber so eine realistische und irgendwie gar nicht nötige Meuchelei ist meiner Meinung nach für ein „Mainstream“-Spiel neu.

    Und da die CoDs aus Tradition zu einem großen Teil von Minderjährigen gezockt werden, finde ich eine Abschwächung in der deutschen Version auch gar nicht mal ungerechtfertigt. Nur die Art und Weise, wie sie es gemacht habe, ist natürlich mal wieder sehr zweifelhaft.

    Bei der ganzen Dante’s Inferno-Geschichte ist mir das egal, das ist ja ohne Frage Fiktion (gut, ist MW2 auch, aber es ist von der Inszenierung her wesentlich realitätsnäher). Insofern empfinde ich auch keine Regung beim virtuellen „Töten“ eines Dämonenbabys.

    Ich hab jetzt eh das Gefühl, mich dreitausendmal widersprochen zu haben, aber Hauptsache Meinung gesagt ^^

    • 11 Sephix 24. November 2009 um 10:47

      Natürlich gibt das Zündstoff für alle Gegner von solchen Spielen, aber die finden auch genügend Dinge, ohne diese Mission. Zur Not wird etwas erfunden (Bsp.: Frontal21, wo Final Fantasy mal als Killerspiel genannt wurde).

      Zumal ich es nicht schlimmer finde, einen Haufen Zivilisten zu metzeln, die sich in einem Flughafen befinden, als welche, die auf der Straße rumlaufen (GTA lässt grüßen oder zockt da wirklich der Großteil nur Missionen?)

      Den Rest spar ich mir jetzt aber, wollte schließlich schon vor einigen Wochen noch was bei mir drüber schreiben. Vielleicht komm ich jetzt mal dazu und dann muss ich auch nicht deinen BLog weiter vollmüllen ^^

  9. 13 Laosüü 12. Dezember 2009 um 11:00

    Nehmt einfach alles aus dieser Diskussion und packt es in den Blog. Fertig.^^

  10. 14 Laosüü 12. Dezember 2009 um 11:02

    @sephix: ja gut, meine Formulierung bei ACII war unglücklich gewählt.^^ War einfach noch zu sehr gebannt von dem Spiel. O.O

    Und zu dem anderen Thema seh ich das größtenteils wie ihr.(In Hinsicht auf Dämonenbabys, Flughafenszenen und übertriebene Gewalt)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: