Onkel Laosüü erklärt: Bisher bei God of War

Habe mir vorhin im ICQ von God of War-Veteran Laosüü die Story der ersten beiden Teile der Hack and Slay-Reihe erklären lassen. Hätte nie damit gerechnet, dass die so komplex ist und verstehe jetzt auch ein wenig den Hype, der um Teil drei gemacht wird. Weil mir der Text zu schade dafür erschien, ihn mit Schließen des Chatfensters in die ewigen Jagdgründe zu verbannen, habe ich mich dazu entschlossen, ihn hier zu posten. Merke: Der Text wurde in Windeseile getippt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit (auch wenn er ziemlich lang ist). Ich habe mir zudem die Freiheit genommen, ihn etwas zu bearbeiten, was mir der feine Herr hoffentlich nicht für übel nimmt😉

[Dass der folgende Text MASSIVE Spoiler zur Handlung der ersten beiden God of War-Teile enthält, versteht sich von selbst]

Teil 1
Am Anfang stürzt sich Kratos verzweifelt von einer Klippe. Die Handlung springt drei Wochen vor den Vorfall zurück: Kratos dient seit zehn Jahren den Göttern und erfüllt deren Aufgaben. Ares, der Gott des Krieges, greift die Stadt Athen an und da Zeus den Göttern verboten hat untereinander zu kämpfen, beauftragt Athene Kratos damit, ihren Bruder zu töten. Der macht das nur zu gerne, denn er hat auch noch eine Rechnung mit Ares offen. Um einen Gott töten zu können, braucht er die Büchse der Pandora; diese befindet sich in einem im Auftrag der Götter erbauten Tempel, welchen der Titan Kronos auf seinem Rücken durch die Wüste der verlorenen Seelen trägt. Während seiner Reise sieht man immer wieder Rückblenden von Kratos‘ bisherigen Taten. In einer Schlacht gegen Barbaren war er dem Ende nahe und bot seine Seele Ares an, wenn der ihn rettet. Von da an war Kratos ein treuer Diener des Kriegsgottes, bis der ihn durch eine List dazu brachte, im Blutrausch Frau und Tochter zu töten. Durch einen Fluch trägt er die Asche seiner Familie auf dem Körper (daher die weiße Hautfarbe) und ist als Geist Spartas bekannt. Am Ende erlangt er die Truhe, wird von Ares getötet, durchquert die Unterwelt, kehrt auf die Erde zurück und tötet Ares. Für diese Tat wollte er von Athene, dass diese seine Erinnerungen an seine Taten vergessen macht, doch die hält sich nicht daran. Verzweifelt schmeißt er sich deshalb von den Klippen, doch fällt nur ins Wasser und wird von Athene gerettet. Die lässt ihn nich so einfach sterben und macht ihn zum neuen Kriegsgott.
Teil 2
Kratos ist viel grausamer als sein Vorgänger. Da er immer noch von seinen Erinnerungen geplagt wird, sucht er sein Heil in der Schlacht und schickt die Spartaner immer wieder gegen andere Städte – was die anderen Götter natürlich nicht gerne sehen. Als er bei der Schlacht von Rhodos persönlich vom Olymp herabsteigt, um der Stadt den Gnadenstoß zu versetzen, erscheint ein riesiger Adler, der die bekannte Bronzestatue zum Leben erweckt und auf Kratos loslässt. Während er sich durch die Stadt kämpft und es dabei mehrmals mit dem Koloss aufnehmen muss, bietet ihm Zeus die Klinge des Olymps an – jene Waffe, die einst den Krieg gegen die Titanen entschied. Er nimmt die Waffe an sich und speist sie mit seiner göttlichen Macht. Anschließend vernichtet Kratos den Koloss, wird dabei aber schwer verletzt, denn ohne die Klinge (mit seiner Macht in ihr) ist er wieder ein Sterblicher. Als er versucht die Klinge zu erreichen, erscheint erneut der Adler und verwandelt sich in Zeus. Der hat genug von Kratos‘ Hybris und bringt ihn um, doch die Titanin Gaia rettet ihn und verhilft ihm zur Flucht aus der Hölle. Anschließend schwört Kratos Rache, doch die kann er diesmal nur durch die drei Schicksalsschwestern erlangen. Also begibt er sich zur Insel der Schöpfung und tötet auf dem Weg mehrere Helden wie Perseus, Theseus, Ikarus oder den aus der Hölle zurückgekehrten Barbarenkönig. Am Ende vernichtet Kratos auch die drei Schwestern und erlangt somit selbst die Macht über die Zeit. Er reist zu dem Moment zurück, in dem Zeus ihn verriet und kämpft gegen ihn. Kurz bevor er ihn erledigen kann, eilt Athene Zeus zu Hilfe und opfert sich am Ende für ihn. Zeus entkommt und Athene offenbart ihm, dass er es mit allen Göttern aufnehmen muss, da der Olymp ohne Zeus nicht existieren kann und dass Zeus Kratos‘ wahrer Vater ist, was ihn zu einem der zahlreichen Halbgötter macht. Kratos reist erneut in der Zeit zurück, diesmal bis zum Krieg zwischen Titanen und Göttern und nimmt die Titanen vor deren Niederlage mit in seine Zeit. Während Zeus gerade eine schmetternde Rede an die anderen Götter hält, erbebt der ganze Olymp: Die Titanen klettern den Berg hoch, Kratos befindet sich auf Gaias Rücken.

6 Responses to “Onkel Laosüü erklärt: Bisher bei God of War”


  1. 1 Laosüü 19. März 2010 um 19:27

    Der feine Herr nimmt es dir nicht übel. Er hatte ja sogar dazu angeregt, eventuelle Verbesserungen vorzunehmen.:mrgreen:

  2. 2 christiansfoyer 21. März 2010 um 10:30

    Hell yeah, „God of War“ ist ganz großes Kino. Teil 3 wäre für mich DER Kaufgrund für ’ne PS3 und der einzige Grund, dass ich es bedaure, dass in meinem Wohnzimmer bislang nur ’ne 360 steht😉

    • 3 Christian 21. März 2010 um 18:42

      Nuja, trotz des Crashkurses in die Reihe habe ich persönlich nicht wirklich Interesse an Teil 3 und bin mit meiner 360 nach wie vor zufrieden. Hast du dir schon mal Dante’s Inferno angesehen? Könnte womöglich DIE Alternative sein, ist ja vom Gameplay her beinahe identisch zu GOW:mrgreen:

      • 4 christiansfoyer 21. März 2010 um 20:28

        Vom Gameplay her mag’s identisch sein (bzw. geklaut…), aber mit dem Kriegsgott kann’s dennoch nicht mithalten. In Sachen Präsentation, Grafik und Sound ist „God of War“ ’ne Kategorie für sich😉
        Aber davon abgesehen bin ich mit der 360 natürlich auch total zufrieden, was anderes wollte ich nicht behauptet haben!


  1. 1 Nostalgiegetränkter Rückblick « The holy temple of Laosüü Trackback zu 19. März 2010 um 22:45

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: