He slimed me

Über Ghostbusters braucht man eigentlich nicht viel zu schreiben – schätzungsweise jeder dürfte den Film kennen –, aber ich tus trotzdem. Im Fernsehen habe ich ihn mittlerweile an die zweieinhalbmal gesehen, allerdings erinnerte ich mich bis zum heutigen Sichten der DVD an so gut wie gar nichts mehr. Aber es ist ja zum Glück nicht so, als wäre ich nicht für mein schlechtes Filmgedächtnis bekannt.

Anyway, der Film ist klasse. Er atmet geradezu den Geist der Achtziger (zumindest vermute ich das, da ich die glücklicherweise nicht miterlebt habe) und bleibt nach wie vor sehenswert dank seines genialen Soundtracks, der sympathischen, sprücheklopfenden Charaktere und der liebevollen, heute vielleicht etwas trashig anmutenden Effekte und Dekors. Dafür ist die Story zeitweise etwas doof, vermutlich weil das Ghostbusters-Ensemble (Rating: Awesome!) in seiner Schrulligkeit schon bestens unterhält. Was mich daran erinnert, dass mein Kopf zur Zeit sowieso nur mit Scott Pilgrim gefüllt ist und das ist bei Graval vermutlich auch so und von Graval hab ich Ghostbusters bekommen. Und überhaupt ist Ghostbusters-Regisseur Ivan Reitman der Vater von Jason Reitman, dem wir Juno zu verdanken haben, in dem Michael Cera mitspielt, der wiederum die Hauptrolle hat in, ja, ja, ja, ja: SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD!!!!!!!11

*tot*

Bildquelle: Film-Screenshot (© Columbia Pictures)

29 Responses to “He slimed me”


  1. 1 graval 12. August 2010 um 00:03

    Graval? Kenn ich glaub. Nett. Noch ein Scott Pilgrim-Fan, schätze ich.🙂

  2. 2 Sephix 12. August 2010 um 00:28

    Ihr seid doch auf Drogen oO

    Ghostbusters dürfte auch schon an die zwei- bis dreimal gesehen habe, aber mein Gedächtnis scheint in der Hinsicht noch schlechter zu sein als deines, ich erinnere mich nämlich an gar nichts. Vielleicht sollte ich ihn mal wieder gucken…

  3. 3 spanksen 12. August 2010 um 10:48

    Immer noch einer meiner Top 5 Filme, in diesem Zusammenhang empfehle ich auch dringend das Ghostbusters Spezial vom Nerd:mrgreen:

  4. 4 Dr. Borstel 12. August 2010 um 11:52

    „Ghostbusters“ ist … ein netter Spaß. Sehr unterhaltsam. Wird freilich gerne überschätzt, wie die meisten sogenannten Kultfilme. Aber was soll’s.

  5. 6 Damian 12. August 2010 um 13:42

    Also Ghostbuster ist in der Tat sehr grossartig. Wobei Bill Murray einen nicht gerade kleinen Teil dazu beiträgt.

    Und: DR. BORSTEL AUF DEN SCHEITERHAUFEN.🙂

  6. 8 christian 12. August 2010 um 15:12

    @AVGN:
    Eigentlich sieht das Spiel sogar ziemlich lustig aus, waren früher nicht alle Games simpel und gegen Ende unfair?

    @Bill Murray:
    Seine Kommentare oder überhaupt seine Präsenz verleihen der Reihe wirklich sehr viel ihrer Großartigkeit. This bitch is toast!😀

    @Dr. Borstels Scheiterhaufen:
    Ich glaube, es finden sich noch einige mehr, die mit dir eine Rechnung offen haben, die Star Wars-, Spider-Man- und Keinohrhasen-Kritiken sind vermutlich noch nicht vergessen. Du kannst also ruhig schon mal anfangen wegzulaufen. Es ist ja auch nicht so, als gäbe es keine anderen Pilgrim-Jünger🙂

  7. 10 Dr. Borstel 12. August 2010 um 15:58

    Jetzt tut mal nicht so, als hätte ich ein schlechtes Review drüber geschrieben. Ich mag „Ghostbusters“ ja auch. Aber 10/10-Bewertungen sind trotzdem derbe übertrieben.😉

  8. 12 Damian 12. August 2010 um 16:09

    @Dr. Borstel: Du hast Star Wars schlecht reviewt? HIGHFIVE! *Wasser-auf-den-Scheiterhaufen-giess*

    • 13 graval 12. August 2010 um 16:19

      Jetzt wollte ich dich grade fragen, ob du meinem Club der coolen Blogger beitreten wolltest, aber so nicht. Shh. ;( *ScheiterhaufenaufstellundDamiandraufstell*

  9. 14 christian 12. August 2010 um 16:28

    Mein Blog ist todesstrafenfrei seit 1926! Im übrigen wurde hier keine 10/10-Wertung vergeben und ich habe sogar angemerkt, dass die Story ziemlich dürftig ist. Im übrigen bin ich nach deiner Theorie auch dein Jünger, Graval, siehe meine Antwort auf der About-Seite😉

  10. 17 Damian 12. August 2010 um 18:55

    Ok, das war übertrieben. Ich mag Star Wars nicht nicht. Aber es ist mir sehr egal.

    Ich enthalte mich also jedweder Kritik. Sowohl als auch und überhaupt.

    Aber zünden wir trotzdem etwas an? Ja? Bittebitte.

    • 18 graval 12. August 2010 um 19:17

      Deinen Scheiterhaufen nämlich! Elender Japanerinnenfolterer und Star Wars-Diffamierer und sowieso!😉

      • 19 christian 12. August 2010 um 19:47

        Schon das zweite Mal heute, dass auf diesem Blog das Wort „diffamieren“ fällt. Wie unangenehm.

      • 20 Damian 13. August 2010 um 10:23

        Aber ich kann nicht brennen und zuschauen gleichzeitig. Und da ich das aber unbedingt will, bin ich von der Auswahl der zu verbrennenden Subjekte ausgeschlossen. Beteilige mich dann aber fairerweise auch nicht an der Wahl von selbigem. Ich stehe nur kichernd und nervös auf der Stelle tretend im Hintergrund und warte auf das Feuer.

        PS: Ich brauche mehr Schlaf.

  11. 21 spanksen 12. August 2010 um 22:06

    @Borstel 10/10 Wertungen sind übertrieben? Black Dynamite hat von mir ne glatte 13 von 10 bekommen:mrgreen:

  12. 22 Hannibla Lektor 13. August 2010 um 10:56

    Hehe, während Ihr über Inhalt, Wertungssystem und Scheiterhaufen diskutiert, dröhnt in meinem Kopf nur die grandiose Titelmelodie … ich geh‘ mal weitersingen, bin gespannt, ob die Herren sich hier noch einig werden😉

  13. 23 Raven 13. August 2010 um 11:26

    Als noch lebende Zeitzeugin, habe ich den Film damals sogar im Kino gesehen. Ob der Film nun Kult ist oder nicht, die Menschen aus dieser Zeit wissen genau Bescheid wenn man fragt, ob man der Schlüsselmeister oder der Torwächter ist.😉

  14. 24 christian 13. August 2010 um 17:31

    @Hannibla
    Irgendwie hatt ich die Titelmelodie anders in Erinnerung, im Film hat sie mir gar nicht mehr gefallen. Da waren definitiv bessere Songs zuhören, auch wenns alles nur so furchtbare 80er-Pop-Musik ist😛

    @Raven
    Habe schon gerüchteweise gehört, dass die Reihe prägend für die 80er-Generationen war; ich bin leider nur mit Disney und einer doofen Star Wars-Trilogie aufgewachsen😐

    • 25 Laosüü 13. August 2010 um 20:07

      Du hast Digimon, Pokèmon und Co. vergessen.😀

      • 26 Dr. Borstel 13. August 2010 um 20:37

        Du kannst doch Digimon und Pokémon nicht mit der doofen Star-Wars-Trilogie vergleichen! *lausüü auf den nun schon arg bevölkerten scheiterhaufen stell*

        • 27 Laosüü 13. August 2010 um 20:48

          Würde ich nie tun?!😯

          Aber ich bin mit diesen Serien aufgewachsen und Christian doch sicher auch. *Auf einen entscheidenden Deus-ex-machina zur Rettun hoff*

          P.S. Da ich keine Laus bin und mir jegliche Wortspiele verbitte, schreib den Namen doch mit „o“. =P

          • 28 christian 13. August 2010 um 20:53

            Natürlich bin ich auch mit Digimon (erste Staffel!) und Pokomon (ersten… vier Staffeln, Spiele und Merch!) aufgewachsen. Aber die Todesstrafe ist hier nach wie vor abgeschafft, geht doch dafür auf Gravals Blog oder so😉

          • 29 Laosüü 13. August 2010 um 21:06

            Als ob dieser faule Lynchmob um diese Uhrzeit noch den Scheiterhaufen abbauen, in die Schweiz tranportieren und da wieder aufbauen würde?😀


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: