Life’s a Game: Vor der gamescom

Diese Woche findet mit der gamescom wieder jene Videospielmesse statt, die sich selbst als größte der Welt bezeichnet. Und wieder habe ich mir ein halbes Jahr vorher vorgenommen, sie zu besuchen – um dann im letzten Moment doch wieder von der Entfernung und dem Preis des Bahntickets abgeschreckt zu werden.

Einige wenige Ankündigungen und Enthüllungen stehen bereits fest, so soll Namco Bandais Version des Prügel-Crossovers Tekken X Street Fighter das Licht der Öffentlichkeit erblicken und Epic Games will etwas „bulletstorm-sized“ enthüllen. Gerüchte um die Präsentation eines dritten Uncharted, einer PSP2 und einer (nicht lachen!) HD-Wii existieren zwar, werden aber sicher nicht mehr als das bleiben. da die Kölner Messe für solche großen Ankündigungen meines Erachtens einfach zu wenig internationale Bedeutung besitzt. Bezeichnend dafür ist auch das Fernbleiben einiger großer Publisher wie Sega und Disney. Wirkliche Neuigkeiten gibts dann wirklich eher auf der Tokyo Game Show oder bei hauseigenen Veranstaltungen.

Dennoch gibt es natürlich Gründe genug für den spätsommerlichen Ausflug nach Köln: Ubisoft kommt u.a. mit neuen Assassin’s Creed- und Driver-Spielen; Bethesda bedient Shooter-Freunde mit RAGE und Fallout: New Vegas; Sony hat die neue Bewegungssteuerung dabei und außerdem vier Games mit einer Zahl im Titel (Killzone, Gran Turismo, inFamous, LittleBigPlanet); Microsofts Fokus dürfte vor allem auf Kinect liegen; Square-Enix hat zwei Final Fantasy-Games im Gepäck (Überraschung!), außerdem einige eher Eidos‘ Handschrift tragende Titel wie Lara Croft und Kane & Lynch 2. Am Nintendo-Stand gibts die Highlights der E3 (Zelda, Donkey Kong Country, Kirby, Metroid, Golden Sun) und definitiv keinen 3DS, der lediglich den Fachbesuchern vorbehalten bleibt.

Letzteres finde ich persönlich etwas enttäuschend; der 3DS wäre für mich der einzige Grund gewesen, die Messe zu besuchen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Nintendo noch vor März nächsten Jahres wieder auf Promotion-Tour geht, um das Gerät den Massen nahezubringen.

Ansonsten wird die gamescom aber sicher so ablaufen wie immer: viele Menschen, viel Krach durch viele Musikspiele, viel Ramsch zum Abgreifen, viele Treffen alteingesessener Communitys, viele über Familien meckernde Gamer, viele über Gamer meckernde Familien. Viel Spaß denen, die hinfahren!

Bildquelle: Collage aus 1 und 2 (© Ubisoft, Koelnmesse GmbH)

13 Responses to “Life’s a Game: Vor der gamescom”


  1. 1 Dos Corazones 16. August 2010 um 14:57

    Da mir der Preis eines Bahntickets erspart bleibt, werde ich mich auf jeden Fall ins Getümmel werfen und mich auf einige PS 3 Spiele freuen und hier und da auch mal reinschnuppern.

  2. 2 spanksen 16. August 2010 um 16:32

    Echt schade das der 3DS nicht für die Masse gezeigt wird! Von RAGE erhoffe ich mir übrigens einiges

  3. 3 Sven 16. August 2010 um 17:10

    Wohne nicht weit weg von der Gamescom, aber leider habe ich keine Zeit😦

  4. 4 Sephix 17. August 2010 um 01:11

    Das heißt Square Enix, ohne Bindestrich!!!!111einself

    Ich kann es durchaus nachvollziehen, dass man den 3DS den normalen Besuchern vorenthält. Stell dir die Schlangen und Wartezeiten vor. Das Teil hätte mit Sicherheit ein Großteil der Besucher sehen wollen.

    Das SEGA und Disney fehlen, fällt eigentlich kaum ins Gewicht, möcht ich meinen. Das sind beides nicht gerade die Größen in der Branche. Ist zwar schade, dass dann Marvel vs. Capcom 3 und Epic Mickey aka Micky Epic nicht vertreten sind, aber was haben die sonst zu bieten? SEGA hat jetzt auch nicht so viel im Angebot, was in absehbarer Zeit erscheint und großartig einschlagen könnte.

    Ich wäre gerne da gewesen und hätte ähnlich wie der Paladin sicher einen Presseausweis abgreifen können, aber was bringt’s, wenn man keine Möglichkeit hat, hinzukommen…

  5. 5 christian 17. August 2010 um 08:05

    @Dos Corazones
    Dann wünsch ich dir viel Spaß!🙂

    @spanksen
    Ist das nicht nur NOCH EIN Ego-Shooter? ^^

    @Sven
    Bei mir ists genau andersrum🙂

    @Sephix
    Warte, weil der 3DS allen anderen die Schau gestohlen hätte, zeigt man ihn nicht? Das kann ich nicht nachvollziehen😛
    Epic Mickey hätte ich mir als potentieller Messebesucher schon sehr gern angesehen. Marvel vs. Capcom und Sonic haben ja auch eine gewisse Fangemeinde.

  6. 6 Anna 17. August 2010 um 14:23

    Das Schönste an der gamescom ist das Cityfestival.

  7. 7 Laosüü 19. August 2010 um 20:17

    Assassin’s Creed: Brotherhood und InFamous2 wären Gründe für mich, diese Messse zu besuchen, aber ist ja auch egal, da ich diese Messe boykottiere.🙂

  8. 8 christian 19. August 2010 um 20:22

    @Anna
    Nie gehört😯

    @Laosüü
    Diese Einstellung ist hart und ungerecht, mir aber sehr sympathisch😉

  9. 10 Anna 19. August 2010 um 22:40

    Waaas? Das ist ein UMSONST Festival im Rahmen der Gamescom. Dieses Jahr mit Shout out louds, Dúné, Olli Schulz, Timid Tiger (!) und und und. Leider ist meine Begleitung an einer Angina erkrankt, weswegen das für mich doch ins Wasser fällt.

  10. 13 Anna 20. August 2010 um 15:17

    Ihr seid ja die Musikkenner schlechthin.😀


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Hier bloggt:


%d Bloggern gefällt das: